Glück ist, wenn der Bass einsetzt…und {Erdnussbutter Cookies}

Erdnussbutter Cookies
Ich wünschte, mein Leben hätte einen Soundtrack. Der dann, je nach Situation, das passende Lied parat hat. „Rolling in the deep“ für die besondern wütenden Momente, „Budapest„, wenn man grad einen happy flow hat und „hot stuff„, wenn der Coke light man den Getränkeautomaten im Büro nachfüllt. Nicht, dass ich ihn schon mal gesehen hätte. Also den Coke light man, nicht den Getränkautomaten. Der steht ja da! Aber ich stell mir vor,  das wär das passende Lied. Und diese Vorstellung ist auch keineswegs von irgendwelchen Fernsehwerbungen beeinflusst.

Erdnussbutter Cookies
This year’s love„, wenn dir der Traummann über den Weg läuft und „Need you now„, wenn du überlegst „ruf ich ihn an? oder nicht? oder wie?“. „Summer of 69„, wenn du gerade eine besonderen Motivationsschub brauchst und „All summer long„, wenn du von Sommer, Sonne und Hippiekleidern träumst.

Erdnussbutter Cookies
Und am besten sind die Momente, wenn du Leute triffst, die nicht die Augen verdrehen, weil du Country gut findest und eine klitzekleine Schwäche für Keith Urban, Tim McGraw und die Pistol Annies hast. Sondern auch noch sagen, „kennst du den schon?“. Die verstehen, wenn dir bei STS die Tränen in die Augen schießen, weil du an deine verstorbene Oma denken musst, aber den Text der Mädchenmucke dann doch hinterfragen müssen – wer bitte verbrennt denn seine Lieblingsplatten? Und warum lässt er für sie das Licht an? (dazu gibt es jetzt bereits mehrere Theorien) . Die wissen, dass man bei manchen Liedern einfach nicht dazwischen redet – so wie bei Bryan Adams (egal welches Lied). Und das auch gar nicht komisch finden.

Erdnussbutter Cookies
Und während ich hier so für mich hin tippe, höre ich „Coat of Armour“ und „Coming up easy„, weil sie gerade so zur Stimmung passen. Und träume von Erdnussbutter Cookies. Die der Burner sind. Weil sie eigentlich nur gebackene Erdnussbutter sind. GEBACKENE ERDNUSSBUTTER! Muss ich noch mehr sagen? Und wenn ihr nach dem ersten Keks nicht ganz laut „Don’t stop me now“ singt, dann habt ihr was falsch gemacht.

Erdnussbutter Cookies
Für 20 Erdnussbutter Cookies braucht ihr:

2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier

200g crunchy Erdnussbutter
150g Zucker
1 Ei
1 TL Natron

1. Backrohr auf 180°C voheizen.
2. Erdnussbutter und Zucker mit dem Handmixer verrühren.
3. Ei und Natron mit einem Holzkochlöffel einrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
4. Mit feuchten Händen 20 Kugeln formen, auf die Bleche verteilen und etwas platt drücken.
5. Ca. 10-12 Minuten backen, bis sie an der Oberfläche Risse bekommen.
6. Vorsichtig auf ein Kuchengitter geben (die Kekse sind sehr weich!) und abkühlen lassen.

Rezept aus „Rachel’s Favourite Food

Erdnussbutter Cookies

easy-peasy {Schoko-Blätterteig-Stangerl}

Schoko Blätterteig
One day, whether you
are 14,
28
or 65,

you will stumble upon
someone who will start
a fire in you that cannot die.

However, the saddest,
most awful truth
you will ever come to find––

is they are not always
with whom we spend our lives.
(Beau Taplin – The Awful Truth)

Schoko Blätterteig
Für 24 Blätterteig-Stangerl braucht ihr:

Backblech mit Backpapier belegt

2 Rollen Blätterteig
ca. 150g Lieblingsschokolade (ich nehme meisten Karamell und Noisette)

1. Backrohr auf 200°C vorheizen.
2. Blätterteig auseinanderrollen. Teigplatten der Länge nach halbieren, dann in 6 gleichgroße Quadrate schneiden und diese dann quer halbieren, damit Dreiecke entstehen (pro Blätterteigrolle 12 Dreiecke).
3. Schokolade klein hacken und entlang der längsten Seite des Dreiecks verteilen. Von dieser Seite her zur Spitze aufrollen, dann die Seitenteile zur Mitte hin andrücken.
4. Stangerl auf das Backblech setzen und ca. 10-12 Minuten goldbraun backen.
5. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann mit Staubzucker bestreuen.

Schoko Blätterteig
Schoko Blätterteig
Schoko Blätterteig

Goodbye Mr. Rock’n’Roll: {Cheesecake Cookies}

cheesecake cookie Käsekuchen
And they’ll meet one day, far away and say
I wish I was something more
And they’ll meet one day, far away and say
I wish I knew you, I wish I knew you before.

He’ll say I wish I knew you
I wish I met you when time was still on my side
She’ll say I wish I knew you
I wish I loved you before I was his bride.

And so they must depart two many more broken hearts
but I’ve seen that all before in TV, books and film and more
And there’s a happy ending, every single day.

(Mr. Rock’n’Roll – Amy MacDonald)

cheesecake cookie Käsekuchen
Für 12 Cheesecake Cookies braucht ihr:

ein Muffinsblech, gefettet

1 Portion eures Lieblingsmürbteigs (im Notfall geht auch gekaufter)
6 TL Marillenmarmelade
300g Frischkäse
50g Topfen (Quark)
100g Kondensmilch
80g Zucker
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Ei
2 TL Mehl

1. Mürbteig ca. 5mm dick ausrollen und mit einer Schüssel Kreise ausstechen (ca. 10cm Durchmesser).
2. Vorsichtig in die Förmchen drücken, dann jeweils einen halben TL Marmelade auf den Teigboden geben.
3. Backrohr auf 180°C vorheizen.
4. In einer großen Schüssel Frischkäse, Topfen, Kondensmilch, Zucker, Vanille, Ei und Mehl mit dem Handmixer glatt rühren.
5. Masse auf die 12 Teigförmchen aufteilen und ca. 25 MInuten backen.
6. Nach dem Auskühlen vorsichtig aus der Form lösen und mit Staubzucker bestreuen.

Rezept adaptiert von „Weihnachten mit Fräulein Klein

cheesecake cookie Käsekuchen

Back with a bang: {Salted Caramel & Nutella Stuffed Double Chocolate Chip Cookies}


Salted Caramel & Nutella Stuffed Double Chocolate Chip Cookies
Das Fräulein meldet sich zurück und hat Cookies im Gepäck. Aber nicht einfach nur Cookies, sondern die weltbesten-Oberknaller-Cookies. Und das, meine Lieben, ist noch ein Hilfsausdruck. Einmal ins Büro mitgenommen, reißt die Nachfrage nicht ab. Wenn es jede Woche nur mehr diese Cookies geben würde, hätte auch niemand Einwände.

Salted Caramel & Nutella Stuffed Double Chocolate Chip Cookies
Das ekstatische MMMHHH nach dem ersten Bissen steigert sich zu einem noch ekstatischeren MMMHHH, wenn die doppelt gefüllt Mitte erreicht wird und die Keksesser ihr Glück kaum fassen können. Wer hätte gedacht, dass in einem handtellergroßen Chocolate Chip Cookie auch noch Nutella UND Karamell versteckt sind.

Salted Caramel & Nutella Stuffed Double Chocolate Chip Cookies
Überlegt euch gut, wem ihr die Cookies gebt. Einmal angefixt, werdet ihr sie nicht mehr los, die Keksesser. Und jedes Gespräch endet zwangsläufig mit „Wann gibt’s denn wieder die geilen Schokokekse von letzter Woche?“. Und wisst ihr was, die Dauerproduktion ist gar nicht schlimm, weil die Cookies nämlich easy-peasy gemacht sind und im Ofen nicht zu knusperdünnen Riesenfladen mutieren. Aber PSSST, das müssen die Keksesser ja nicht wissen!

Salted Caramel & Nutella Stuffed Double Chocolate Chip Cookies
Für ca. 18 handtellergroße Cookies braucht ihr:

ein Backblech, ausgelegt mit Backpapier

110g Butter
200g Zucker
55g Backkakao
2 Eier
1/4 TL Salz
3/4 TL Backpulver
260g Mehl
100g Schokotröpfchen

Fleur de Sel
ca. 1/2 kleines Glas Nutella
18 Schoko.Karamellen (z.B. Werter’s Echte Schokolade-Spezialitäten Karamell)

1. Butter in einem großen Topf schmelzen.
2. Zucker mit einem Kochlöffel einrühren, bis alles gut vermischt ist.
3. Eier ebenfalls unterrühren und solange weiterrühren, bis die Masse nicht mehr zäh ist.
4. Kakao, Salz und Backpulver sieben und unterrühren.
5. Dann das Mehl darüber sieben und gemeinsam mit den Schokostückchen einrühren.
6. Der Teig ist etwas klebrig (je länger er steht, desto fester und somit leichter zu verarbeiten wird er), daher am besten mit Esslöffeln arbeiten.
7. Einen gehäuften EL Teig auf das Blech setzen und ein Loch in die Mitte drücken. Geht am besten mit feuchten Händen.
8. Ca. 1/2-1 TL Nutella in die Vertiefung füllen und eine Karamelle darauf setzen.
9. Ca. 1/2 EL Teig nehmen und darauf verteilen und rundherum gut andrücken, damit die Nutella und das Karamell nicht ausrinnen (am besten wieder mit feuchten Händen).
10. Backrohr auf  180°C vorheizen.
11. Kekse mit fleur de sel bestreuen und in der Mitte des Backrohrs backen, bis die Oberfläche Risse bekommt (ca. 10 Minuten).
12. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Rezept adaptiert von „Top with cinnamon

Salted Caramel & Nutella Stuffed Double Chocolate Chip Cookies

Erdnuss Karamell Cookies

Erdnuss Karamell Cookies

Ich muss gestehen, ich gehöre zu den Menschen, die, wie man bei uns so schön sagt, „patschert“ sind. Aus diesem Grund gibt’s die Cookies auch einen Tag später als geplant.
Trotz Glatteiswarnung muss das Fräulein nämlich am Abend noch schnell den Müll wegbringen. Und denkt sich beim Gehen noch, „komisch, ist doch gar nicht glatt“. Der Gedanke war noch nicht mal ganz fertig gedacht, da hat’s dem Fräulein schon die Füße ausgerissen und sie ist mit dem Knie ganz elegant auf der Randsteinkante gelandet.

Ernuss Karamell Cookies

Das Knie sieht aus, als hätte es an einem Boxkamof teilgenommen und mit in-der-Küche-Stehen war dann erstmal nix. Also das Keksebacken einen Tag verschoben und festgestellt, blaues Knie und Backen verträgt sich auch am Folgetag nicht so gut. Da aber der Wichtel noch auf sein Geschenk wartet, hat das Fräulein die Zähne zusammengebissen und diese superlecker Cookies hergestellt. Und sie sind nicht nur oberlecker, sondern auch noch easy peasy hergestellt. Die kriegt man auch mit blauem Knie hin und freut sich dann so, als hätte man den Mount Everest erklommen.

Erdnuss Karamell Cookies

Für ca. 60-70 erdnussige Karamell Cookies braucht ihr (Rezept aus LECKER 4/2005):

3 Marsriegel (à 45g)
125g gesalzene Erdnüsse
200g weiche Butter
200g brauner Zucker
1 Ei
250g Mehl
1TL Backpulver

1. Mars in kleine Würfel schneiden.
2. Butter und Zucker mit dem Handmixer cremig rühren.
3. Ei unterrühren.
4. Mehl und Backpulver mit einem Holzkochlöffel einrühren.
5. Dann die Marsstückchen und die Ersnüsse dazugeben.
6. Mit den Händen walnussgroße Kugeln rollen und auf ein Teller geben.
7. Ca. 60 Minuten kalt stellen.
8. Backrohr auf 175°C vorheizen.
9. Kugeln mit ca. 3cm Abstand auf ein Blech setzen und ca. 8 Minuten backen.
10. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ernuss Karamell Cookies

Rot-weißes Band aus der aktuellen IKEA-Weihnachtskollektion.