{Cheesecake Eiscreme mit Keksen, Zitrone und Schokosauce} & 10 Glücklichmacher!

cheesecake-eiscreme-zitrone-kekse-eis-schokolade

cheesecake-eiscreme-zitrone-kekse-eis-schokolade

Nachdem ich Anfang Jänner im Krankenhaus war und seither die Couch hüten muss, ist es auch hier ein bisschen still geworden. Dem Backrohr winke ich nur im Vorbeigehen zu, ebenso der Kamera – aber, alles wir gut und bis dahin gibt’s jetzt erstmal ein Rezept, das ich noch vorab geshooted habe. Und außerdem ein paar Glücklichmacher, dafür ist ja auch wieder mal allerhöchste Zeit!

1. The Good Wife: 9 Jahre lang erfolgreich ignoriert,  Weiterlesen

Ganz großes Kino: {Vanille-Joghurt-Mousse mit Früchten und Keksstückchen}

Vanille Joghurt Mousse

Vanille Joghurt Mousse
Wenn man – so wie ich – berufsbedingt sehr viel auf Reisen ist und die Arbeit einen sehr großen Teil des Lebens beansprucht, stellt man sich irgendwann die Frage, ob man nicht etwas verpasst. Etwas verpasst im „richtigen“ Leben, in dem Teil, in dem das Leben meiner Familie und Freunde weitergeht, während ich irgendwo in der Welt unterwegs bin.

Vanille Joghurt Mousse
Vanille Joghurt Mousse

Und natürlich ist es so, dass man Dinge verpasst, z.B. den Geburtstag meiner Mama im letzten Monat oder einfach auch den Alltag. Morgens im Pyjama und der Lieblingsstrickjacke eine Viertelstunde auf dem Balkon sitzen und Tee trinken, Porridge zum Frühstück kochen und dabei Radio hören und laut mitsingen. Die Freundin auf einen Kaffee treffen oder an den Pflänzchen auf dem Balkon herumzupfen.

Vanille Joghurt Mousse

Vanille Joghurt Mousse

Alles total normal eigentlich und für mich trotzdem ganz besonders, weil ich die Dinge nicht immer dann tun kann, wenn ich gerade Lust dazu habe.
Und ich habe gelernt, mir Zeit zu nehmen. Genauer hinzusehen. Mich mehr auf Dinge, Menschen oder Momente einzulassen. Und sie fühlen sich dadurch anders an. Irgendwie bedeutungsvoller, lustiger, entspannter, besonders.

Vanille Joghurt Mousse

Und das ist doch das ganz große Kino im Leben. Die alltäglichen Besonderheiten zu schätzen, sich über die kleinen Dinge zu freuen, die Normalität als besonders zu sehen. Und weil beim großen Kino das Dessert nicht fehlen darf, gibt’s heute eine easy peasy Vanille-Joghurt-Mousse. Mit den letzten regionalen Erdbeeren vom Bauernmarkt und viel lecker Joghurt. Irgendwie quasi gesund! 😉

Vanille Joghurt Mousse

Für 3 große Gläser (ca. 260 ml Inhalt):

150g Vanillejoghurt
100g Naturjoghurt
1 Pkg. Vanillezucker
250ml Schlagobers
125g Erdbeeren
1 EL Amaretto
12 große Amaretti (oder auch andere Kekse eurer Wahl)

1. Schlagobers, Natur- und Vanillejoghurt mit dem Vanillezucker steif schlagen.
2. Erdbeeren waschen, entstielen und mit dem Amaretto pürieren.
3. Amaretti grob zerbröseln und die Hälfte auf die 3 Gläser aufteilen.
4. Jeweils 2 EL Erdbeeren darüber geben, dann die Hälfte vom Vanillemousse darüber schichten.
5. Wieder Kekse und Erdbeeren darauf verteilen, dann mit Vanillemousse abschließen.
6. Entweder gleich essen oder ansonsten ab in den Kühlschrank damit.
7. Zum Servieren mit geriebener dunkler Schokolade bestreuen.

Vanille Joghurt Mousse

{Cheesecake to go} mit Biscuits roses de Reims und Amaretti

cheesecake to go mit Himbeeren und Biskotten
Ich mag Lebensmittel to go. Immer gerne den coffee – obwohl eigentlich ein (iced) Chai Latte – und auch sonst fast alles, was sich hübsch in Gläser oder Becher verpacken lässt. Weil man dann die tollsten Dinge, wo man gerade will, essen kann. Den Erdbeerpudding im Weckglas im Zug, den Brownie for one in der Lieblingstasse im Freibad und die asiatischen Kochexperimente in der Bento-Box im Büro.

cheesecake to go mit Himbeeren und Biskotten
Besonders gerne mag ich, wenn es Dinge sind, zu denen man Besteck bekommt. Weil wie hier schon verraten, mag ich es nämlich gar nicht, mit den Fingern zu essen. Ich kann nicht mal genau sagen warum und würde am liebsten sogar Gummibärchen oder Mannerschnitten mit einer Gabel essen. Ich gehöre quasi zur „Lebensmittel to go mit Besteck“-Fraktion und freue mich jedesmal wie verrückt, wenn ich irgendwas neues im Becher to go hab.

cheesecake to go mit Himbeeren und Biskotten
So wie diesen Cheesecake to go. Der sieht nicht nur wunderhübsch aus, sondern schmeckt auch so. Und man braucht UNBEDINGT einen Löffel dazu. Und überhaupt lässt er sich ganz fabelhaft teilen. Mittwochs mit den Kollegen. Für jeden ein Becher, für jeden ein Löffel. Da gibt’s dann keinen Streit um das größere Stück, nur die Frage nach mehr. Nach mehr Cheesecake to go…und das am besten sofort.

cheesecake to go mit Himbeeren und Biskotten
Und der cheesecake to go schmeckt auch toll, wenn man ihn nicht mitnimmt, sondern einfach mal zuhause isst. Einfach mal Revoluzzer sein und den cheesecake to go ganz cool auf der Couch löffeln. Und überhaupt…irgendwie musste er ja von Kühlschrank zur Couch kommen, also ist das to go total legitim. Also, ran an die Löffel und los geht’s.

cheesecake to go mit Himbeeren und Biskotten
Für 12 kleine Becher cheesecake to go braucht ihr:

24 Biscuits roses de Reims
48 Amaretti (groß)
500g Mascarpone
250ml Schlagobers (Sahne)
1/2 TL gemahlene Vanille
2-3 EL Staubzucker
300g Himbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren (Tiefkühl oder frisch)
1 EL Zucker
1 TL Amaretto

1. Beeren, Amaretto und 2 EL Zucker in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Dabei die Beeren vorsichtig zerdrücken (Erdbeeren vorher in kleine Stücke schneiden) und rühren, rühren, rühren. Einmal kurz aufkochen lassen, dann in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.
2. Jeweils ein Biscuits roses de Reimes mit den Fingern zerbröseln und in einen Becher füllen.
3. Dann jeweils zwei Amaretti zerbröseln und dazugeben.
4. Die Keksbrösel mischen und mit den restlichen Bechern ebenso verfahren.
5. Jeweils einen EL Beeren pro Becher auf den Keksen vereilen.
6. Mascarpone, Schlagobers, Vanille und 3 EL Zucker in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer aufschlagen, bis eine steife Masse (ähnlich geschlagener Sahne) entsteht.
7. Die Hälfte der Masse auf die Becher aufteilen.
8. Wieder jeweils ein Biscuits und zwei Amaretti pro Becher zerbröseln und auf der Creme verteilen.
9. Die übrigen Beeren darauf verteilen und mit der restlichen Mascarpone-Creme abdecken.
10. Zum Schluss noch ein Amaretti oben auf setzen.
11. Deckel drauf und mitnehmen oder gleich löffeln. Ansonsten ab in den Kühlschrank damit.

cheesecake to go mit Himbeeren und Biskotten