Choc, rattle and roll: {ein fabelhafter Erdnuss-Brownie} und ein ebenso fabelhaftes Giveaway!

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Werbung// Es heißt „Kiss me Cake“ ,* es enthält jede Menge Rezepte für britische Köstlichkeiten und die Queen winkt vom Cover – was soll ich sagen, die besten Voraussetzungen, dieses Buch* einfach zu mögen. Also  wurde das Buch viele Male vorwärts und rückwärts durchgeblättert, viel gehmmt und Rezepte ausprobiert. Das war nämlich gar nicht so einfach: wie soll man sich zwischen Birnen Crumble, Toffee-Schokoladen-Cupcakes, Maracujatörtchen oder Carrot-Ingwer-Cake entscheiden? Also habe ich den Schokojunkie gewinnen lassen und den den Erdnuss-Brownie ausprobiert. Und er ist toll – für mein Gefühl nicht so britisch wie ich es gerne hätte (vielleicht hätte ich doch die Scones backen sollen), aber er schmeckt Weltklasse. Die Kombination aus Schokolade und gesalzenen Erdnüssen ist der Burner!

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Das Buch will eine Lanze für die britische Küche brechen (übrigens enthält es auch pikante Rezepte wie Chicken-Curry-Mango-Sandwich oder Steak and Bean Pie) und damit aus jedem Home ein Castle machen. Und ich finde, das gelingt ganz hervorragend. Wer – so wie ich anglophil ist –  wird dieses Buch lieben – die Rezepte, die Fotos, die Anekdoten – ein absolut stimmiges Paket. Und das Beste daran – ihr könnt das Buch* gewinnen! Hinterlasst mir einfach bis 5.11. einen Kommentar zu diesem Beitrag mit eurem liebsten britischen Rezept und ihr seid dabei! Ich drück euch die Daumen! (Teilnahmebedingungen wie immer hier)

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Für einen Erdnuss Brownie braucht ihr:

eine Springform mit 20cm Durchmesser, Boden mit Backpapier ausgelegt

100g gesalzene Erdnüsse, gehackt (wer’s weniger salzig mag, wäscht die Erdnüsse ab und trocknet sie vor dem Hacken oder ihr nehmt überhaupt ungesalzene)
150g dunkle Schokolade
50g Butter
2 Eier
80g Zucker
40g Semmelbrösel
40g Mehl
40g geriebene Mandeln
1 gestrichener TL Backpulver

Für das Topping:
80g dunkle Schokolade
140g Schlagobers (Sahne)
50g Erdnussbutter, creamy
Erdnüsse zum Bestreuen

1. Backrohr auf 180°C vorheizen.
2. Schokolade und Butter über einem Wasserbad schmelzen lassen und zur Seite stellen.
3. Eier und Zucker mit dem Handmixer ca. 5 Minuten hell-schaumig aufschlagen, dann die Schokolade einrühren.
4. Alle trockenen Zutaten mit einer Teigkarte einrühren und den Teig in die Form gießen.
5. Ca. 15-20 Minuten backen. Und hier wieder aufpassen, dass der Brownie nicht zu sehr durchbackt!
6. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
7. Für das Topping Schokolade hacken und in eine Schüssel geben.
8. Schlagobers erhitzen (nicht kochen!) und über die Schokolade gießen. Ab und zu umrühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat, dann die Erdnussbutter einrühren. Topping über den Brownie gießen, mit Erdnüssen bestreuen und fest werden lassen.

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

Habt den weltallerschönsten Sonntag, mit jeder Menge Kuchen und tollen Menschen um euch rum

Erdnuss Brownie Schokolade Torte Erdnüsse Glasur Ganache

*WERBUNG: DAS BUCH WURDE MIR FREUNDLICHERWEISE VOM HEEL VERLAG  ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. HERZLICHEN DANK DAFÜR UND DIE TOLLE KOOPERATION! DIE MEINUNG IST MEINE EIGENE UND NICHT BEEINFLUSSBAR.

26 Kommentare zu „Choc, rattle and roll: {ein fabelhafter Erdnuss-Brownie} und ein ebenso fabelhaftes Giveaway!

  1. Der sieht ja sehr sehr lecker aus. Wir sind absolute London und England Fans und natürlich ist da unser favourit – gerade wenn wir in London sind ein must have – fish and chips 🙂 vielleicht gewinnen wir ja dieses tolle Buch dann könnten wir Englands Küche zu Hause genießen 🙂

  2. früher hab ich immer gedacht, scones seien staubig und trocken, aber seitdem ich sie das erste mal gebacken habe, bin ich fan girl! der kuchen sieht übelst lecker aus, aber, kein wunder – es ist ja auch erdnussbutter involviert … ❤
    happy sunday
    (schau mal bitte nach dem link zu den teilnahmebedingungen, der hakt bei mir)

    1. oh, danke dir, liebe nike! Scones mag ich auch sehr gerne (da ist ein ganz tolles Rezept im Buch 😉 ) – sie schauen tatsächlich viel trockener aus, also sie sind 😀
      Danke für den Hinweis mit dem Link – er funktioniert offenbar nur in manchen Browsern, hab ich gefixt!

  3. Guten Abend meine liebe!
    Ich war noch nie in England. Dein Kuchen strahlt mich aber an 😊 ich mag gerne Fisch. Und da wäre ich in England bei fish und Chips gut aufgehoben 😊 hab einen schönen Abend! Vlg Tine

  4. Liebes Fräulein Cupcakes,

    was für ein toller Kuchen! Das beste, was Britisch gekocht werden kann: PORRIDGE! Ansonsten nehme ich gerne Süßes (scones) und Herzhaftest (baked beans). Lecker!

    Starte gut in die Woche! maren

  5. Hmmm, das lacht mich ja sowas von an!!!! Tja was Britisches… Brownies, Fish & Chips und jegliche Muffins. Einen leckeren Pie würde ich gerne mal ausprobieren. Da gibt es im Buch garantiert ein super Rezept 🙂

    LG Manuela S.

  6. Hey Marlene,
    Ich liebe Scones! Aber ich würde natürlich auch sehr gerne viele andere britische Rezepte kennenlernen, die Beispiele aus dem Buch, die du aufgezählt hast, klingen sehr vielversprechend.. 😉
    Liebe Grüße Julia von Törtchenfieber

  7. Mein absoluter Favorit: High Tea, Scones mit Clotted cream, Sandwiches und Törtchen. Hoffentlich gibt es dazu ein paar schöne Rezepte in dem Buch.

  8. Was für ein schickes Buch. Ich liebe schottische Snickerdoodles!!! Und das Buch würde sicher noch ein Plätzchen im Bücherschrank finden!

  9. Ich liebe süßes und dieser Brownie war einfach perfekt! Könnte morgen mittags und abend nur süße Speisen essen! Vorallem Pridge mag ich sehr gerne, würde mich sehr über dieses Buch freuen!
    glg Sandra

  10. Ich lieeebe Short Bread, am besten mit ganz viel Caramel und Schokolade. Auch Scones mit Clotted Cream und Marmelade esse ich sehr gerne.
    Das Buch sieht jedenfalls toll aus, darüber würde ich mich als England Fan sehr freuen 🙂
    Liebe Grüße!

  11. Hallo liebe Marlene!
    Das sieht so lecker aus!! Ich hab kein typisch britisches Lieblingsrezept aber ein Lieblingsrezept von einem Briten: Chorizo Carbonara nach Jamie Oliver gibts bei uns ständig und hab ich auch schon verbloggt.
    Alles Liebe. Claudia

  12. Ich würd mi total über das Buch freuen, da ich noch keinerlei Erfahrungen in der englischen Küche habe. Die Scones würde ich gerne mal probieren und den Brownie werde ich nachbacken! Danke!

Zuckersüsse Nachricht hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s