Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher: {Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren}

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren

Weil das Fraeulein grad auf Urlaub weilt (und heute zu faul ist, die Umlaute in den Text zu kopieren – wisst ihr Bescheid!) und auch grad supergluecklich ist, verraet sie euch ihre aktuellen, liebsten Gluecklichmacher an diesem tollen Mittwoch:

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
1. Diese Knaller-Band, die ich vor ein paar Tagen zufaellig live in der Grafton Street in Dublin gesehen habe. Die CD muss her. Und zwar pronto!

2. Das Lied ist im Original schon ein Wahnsinn, aber in bin hoechst verknallert in diese Version. Guns N’Roses meets Country, Hammer!

3. Pimm’s No.1 Cup! Zum ersten Mal vor 3 Wochen in London getrunken und verliehiebt. Warum hat mir denn das keiner frueher gesagt, dass das so toll schmeckt? Da kann der Hugo ja schon mal einpacken.

4. Potato farls. Yummy, yummy, yummy. Mehr gibt’s da nicht zu sagen.

5. Tapioka-Pudding. Schmeckt wie Urlaub. Sommer, Sonne, Sonnenschein im Glas, sozusagen.

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
Und der beste Gluecklichmacher ueberhaupt, ist, das Schwesterlein in Irland zu besuchen und sich die Meeresluft um die Nase wehen und die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das Schwesterlein ist nicht nur ein super Schwesterlein, nein, es kann auch noch 1A kochen und backen.

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
Und weil sie das ueberhaupt nicht leiden kann, wenn andere Leute in ihrer Kueche herumwerkeln, werde ich bekocht – und bebackt. Mit den tollsten Dingen, zum Beispiel dem Tapioka-Pudding im Glas. Instant summer, sozusagen.

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
Und der Pudding laesst sich auch ganz ratzfatz zubereiten und schmeckt nicht nur mit Himbeeren toll. Je nachdem, welches Obst gerade Saison hat, einfach das liebste aussuchen, puerieren und oben drauf packen.

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
Fuer 2 Gläser Tapioka Kokos Pudding (à ca.260ml) braucht ihr:

50g Tapioka-Perlen (gibt’s im Asia-Laden)
500ml Kokosnussdrink (z.B. von Alpro)
eine Prise Salz
1 TL Rum (wir haben Captain Morgan verwendet)
1 EL Zucker

eine Handvoll Himbeeren
2 EL grobe Kokosflocken

Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren

1. Alle Zutaten in einen grossen Topf geben und unter Ruehren aufkochen lassen.
2. Sobald die Milch kocht, auf kleiner Flamme unter staendigem Ruehren (!) ca. 15 Minuten koecheln lassen.
3. In die Glaeser fuellen und abkuehlen lassen.
4. Himbeeren puerieren und auf die abgekuehlten Puddings verteilen.
5. Kokosflocken ohne Fett in einer Pfanne anroesten und ebenfalls auf die Puddings geben.


Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren
Tapioka Kokos Pudding mit Himbeeren

1* – Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher – {Rudolph the red nosed reindeer} Cupcakes

rudolphNach langem Warten gibt’s endlich wieder einen Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher. Wie schön, dass der erste Tag im Neuen Jahr ein Mittwoch ist. Das kann doch nur ein superglückliches Jahr werden! Mit vielen süßen, wunderbaren Mittwochen und mindestens genauso tollen Tagen zwischen den Mittwochen.

rudolphDer knuffige Rudolph – böse Zungen nennen ihn auch „Brez’nkrampus“ – haben mich besonders glücklich gemacht, deshalb zeige ich sie euch heute noch, auch wenn Weihnachten schon vorbei ist. Aber hier gilt ja sowieso das Credo: nach Weihnachten ist vor Weihnachten! Und in 357 Tagen ist es schon wieder soweit! Also am besten gleich mal auf der Weihnachtsnachbackliste notieren!

rudolphIch habe beschlossen – ohne Neujahrsvorsatz, sondern weil’s sowieso schon längst überfällig war – kompromisslos glücklich zu sein. Mich auf die Dinge und Menschen im Leben zu besinnen, die mir guttun und für die ich genauso wichtig bin, wie sie für mich. Und mit diesem Entschluss fühle ich mich ganz wunderbar, fabelhaft glücklich. Wie schön, dass der erste Tag im Jahr ein Mittwoch ist. Ein ausgesprochen glücklicher Mittwoch.

rudolphSeid kompromisslos glücklich, nicht nur an diesem glücklichen Mittwoch. Sondern jeden Tag. Das wünsche ich euch! Das Leben ist zu kurz um nicht kompromisslos glücklich zu sein!

Für 24 Rudolphs braucht ihr:

2 Muffinsbleche, ausgelegt mit Papierförmchen

225g weiche Butter
150g Zucker
eine Prise Salz
1/2 TL gemahlene Vanille
4 Eier
225g Mehl
8g Backpulver

1. Backrohr auf 175°C vorheizen.
2. Butter, Salz, Vanille und Zucker mit dem Handmixer cremig rühren.
3. Dann die Eier einzeln einrühren.
4. Mehl und Backpulver sieben und untermengen.
5. Ca. 15-20 Minuten backen.
6. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für das Frosting & Deko:

200g weiche Butter
80ml Milch
80g Backkakao
600g Zucker

essbare Zuckeraugen (z.B. Wilton)
rote Schokolinsen o.ä.
Brezeln

1. Zucker und Kakao sieben und mit der Butter verrühren.
2. Nach und nach die Milch dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
3. Ca. 5 Minuten mit dem Handmixer aufschlagen.
4. In einen Spritzbeutel füllen und kleine Häubchen auf die Cupcakes spritzen.
5. Augen und Nase auf die Cupcakes setzen und aus den Brezeln Geweihe formen. Diese oben in die Cupcakes stecken.

Rezepte adaptiert von „Cupcakes“ und „The Hummingbird Bakery Cookbook„.

Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher: Brombeer Muffins

Brombeer Muffins
Brombeeren sind totaaaaal gesund, hat meine Oma gesagt. Und sie wuchern jedes Jahr wie Unkraut, damit wir auch immer genügend Vorrat haben. Sie haben nicht nur toaaaaal viele Vitamine. z.B. Vitamin A, damit – wie schon der Wolf zu Rotkäppchen sagte – „ich dich besser sehen kann“.

Brombeer Muffins
Und weil sie nicht nur Vitamine, sondern auch totaaaaal viel Pflanzenfarbstoff enthalten, halten sie – hat auch die Oma gesagt – das Herzchen fit und senken den Blutdruck. Bombe, ne?

Brombeer Muffins
Und sie sind auch totaaaaal gut für den Rücken, weil man die Beeren so schön im Laufschritt von den Reben zupfen kann. Während ich im Erdbeerland ächzend auf allen Vieren herumkrieche und mir denke, dass Erdbeeren sowieso totaaaaal überbewertet sind, geht das Pflücken bei den Brombeeren ratzifatzi und easy peasy.

Brombeer Muffins
Und weil wir aus den totaaaaal gesunden Früchtchen auch totaaaaal gesunden Kuchen machen wollen, backen wir Brombeer Muffins. Weil Muffins von Natur aus und per Definition schon gesund sind. Sind ja Muffins, keine Cupcakes. Haben kein Frosting und enthalten Früchte. Können also nur gesund sein.

Brombeer Muffins
Und damit ihr, so wie ich, an diesem Mittwoch auch totaaaaal glücklich seid, gibt’s hier das Rezept für euch.

Für 12 totaaaaal tolle Brombeer Muffins braucht ihr:

ein Muffinsblech, ausgelegt mit möglichst großen Papierförmchen

300g Mehl
110g Zucker
1 EL Backpulver
1/2 TL Natron
eine Prise Salz
250ml Milch
2 Eier
1/2 TL gemahlene Vanille
85g Butter, geschmolzen
200g Brombeeren

1. Backrohr auf 190°C vorheizen.
2. Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Vanille und Salz in einer Schüssel vermischen.
3. Eier und Milch mit dem Handmixer unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
4. Butter vorsichtig einrühren.
5. Brombeeren mit einer Teigkarte vorsichtig unterheben.
6. Teig in den Förmchen verteilen und ca. 20-25 Minuten backen.
7. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Rezept adaptiert von „Cake Days

Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher: 12x Mini Marmorgugelhupf

Mini Marmorgugelhupf
Meistens sind es ja die kleinen Freuden im Leben, die einen am glücklichsten machen. So wie der Auto Lufterfrischer, der nach „icing sugar“ riecht oder die Kuchenkassa, die meine Arbeitskollegen für mich gebastelt haben. Die Sonne, die frühmorgens ins Schlafzimmer blinzelt oder nette Nachrichten und Kommentare auf dem Blog.

Mini Marmorgugelhupf
Alte Fotos oder Krimskrams, den man beim Kelleraufräumen wiederfindet. Das neue Backregal im Keller, in dem die vielen, vielen, vielen Kuchenformen, Verpackungen und Zubehör Platz finden. Die Backzeitschriften, die am Flughafen im Buchgeschäft noch mit mussten oder Kochbücher vor dem Schlafengehen durchblättern.

Mini Marmorgugelhupf
Und manchmal einfach ein Marmorguglhupf, so wie ihn früher meine Oma oder Mama gemacht haben. Marmorkuchen geht immer, finde ich, und besonders hübsch ist er im Mini-Format. Da kann man dann gleich mal einen „ganzen Guglhupf“ auf einmal essen!

Mini Marmorgugelhupf
Für 12 Marmorgugelhupfs braucht ihr:

ein Mini-Guglhupfblech mit 12 Vertiefungen, gefettet und bemehlt

100g Mehl
40g Traubenzucker
35g Butter
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Ei
1/2 TL Backpulver
eine Prise Salz
40ml Milch
1 EL Kakao
1 EL Milch

1. Backrohr auf 180°C vorheizen.
2. Eiklar steif schlagen und zur Seite stellen.
3. Butter, Vanille und Traubenzucker cremig rühren.
4. Dotter dazugeben und unterrühren.
5. Mehl, Backpulver und Salz abwechselnd  mit 40ml Milch einrühren.
6. Eischnee unterheben und die Masse auf 2 Schüssel aufteilen.
7. Milch und Kakao glattrühren, dann unter eine Hälfte des Teiges rühren.
8. Beide Teige in den Förmchen verteilen und ca. 12 Minuten backen.
9. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Mini Marmorgugelhupf

Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher: Ribisel Gugl

Ribisel Gugl Johannisbeer Gugelhupf
Mittwoch ist einer meiner liebsten Wochentage. Mittwochs gehe ich gern ins Kino oder lese „bis die Wolken wieder lila sind“, weil ja schon wieder fast Wochenende ist. Mittwochs bin ich auch immer emsig dabei, noch möglichst viel Arbeit unterzubringen, weil ja schon wieder fast Wochenende ist.

Ribisel Gugl Johannisbeer Gugelhupf
Mittwochs gehe ich auch gerne mal in die Stadt shoppen, weil mich der Tag glücklich macht. Da kaufe ich dann so Dinge wie den Glassturz vom Foto. Mittwochs bringe ich auch immer Kuchen ins Büro. Damit auch meine Kollegen etwas vom „happy Wednesday“ haben.

Ribisel Gugl Johannisbeer Gugelhupf
Deshalb gibt’s ab jetzt für euch (und hoffentlich jede Woche), einen Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher. Damit euch der Mittwoch in Zukunft auch glücklich macht. Diesmal ist der Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher ein Ribisel-Gugl (genau genommen 18 Stück). Gugl machen ja von ganz alleine glücklich, finde ich, und passen daher ganz toll zum Mittwoch.

Ribisel Gugl Johannisbeer Gugelhupf
Für 18 Ribisel-Gugl braucht ihr (Rezept adaptiert von „Feine Gugl„):

70g weiche Butter
60g Staubzucker
1 Ei
40ml Schlagobers (Sahne)
1 EL Rum
1 TL gemahlene Vanille
37g Vanillepuddingpulver (1 Pkg.)
53g Stärke
60g Ribisel (Johannisbeeren)

1. Backrohr auf 200°C vorheizen.
2. Butter, Zucker und Vanille mit dem Handmixer cremig rühren.
3. Ei unterrühren.
4. Schlagobers und Rum steif schlagen, dann unter die Masse heben.
5. Mehl darübersieben und unterrühren.
6. Ribisel mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls dazumischen.
7. Ca. 10-12 Minuten backen, dann in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ribisel Gugl Johannisbeer Gugelhupf
Tortenständer: Marks & Spencer
Glassturz: Depot