KUCHEN | Rezept für Galettes mit Blutorangen und Mandelcreme

Wenn ich Blutorangen sehe, denke ich an italienische Sommer. An solche wie aus alten Filmen – mit Caprihosen und einem bunten Seidentuch, wahlweise am Kopf oder um den Hals drapiert, auf Vespas herumdüsen, geringelte und gerüschte Badeanzüge tragen und la Dolce Vita genießen. Und nicht zu vergessen, Cat Eye Sonnenbrillen, roter Lippenstift und alles ein bisschen sepia-getönt. So stell ich mir das vor, wenn ich Blutorangen sehe. Warum das so ist? Vielleicht ist es die Vorfreude auf den Sommer? Zu viele alte Filme gesehen? Wie auch immer die Erklärung sein mag, die Galettes machen – zumindest mir – Freude auf den Sommer. Sie sind auch nicht sonderlich schwer herzustellen, nur das Schälen und Schneiden der Orangen ist ein bisschen eine Fitzelei. Aber Galettes müssen ja nicht perfekt sein, also ist das schon ok, wenn die Orangenscheiben nicht so perfekt werden.

Und ihr? Träumt ihr beim Anblick von Blutorangen auch von Urlaub in Italien? In Caprihosen und Cat Eye Sonnenbrillen?

Für 4 kleine Galettes mit Blutorangen braucht ihr:

ein Backblech, mit Backpapier ausgelegt

165g Mehl
45g gemahlene Mandeln
1 EL Kristallzucker
eine große Prise Salz
1/2 TL Zimt
150g kalte Butter
3-4 EL sehr kaltes Wasser

Für die Mandelcreme:
75g weiche Butter
70g Staubzucker
75g gemahlene Mandeln
1 Ei

5-6 kleine Blutorangen
Milch zum Bestreichen
braunen Zucker zum Bestreuen

  1. Für den Teig Mandeln, Mehl, Salz, Zucker und Zimt in eine Schüssel geben. Die Butter in Würfel schneiden und dazugeben. Alles zu einer sandigen Masse verkneten. Dann nach und nach das Wasser dazugeben, dabei nicht kneten, sondern den Teig mit den Finger verrühren. Wenn er halbwegs zusammenhält, kurz durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  2. Für die Mandelcreme Butter und Zucker mit dem Handmixer verrühren, dann Mandeln und Ei Untermixen. Zur Seite stellen.
  3. Orangen mit einem scharfen Messer schälen, dabei die weiße Haut mit entfernen. In dünne Scheiben schneiden und ebenfalls zur Seite stellen.
  4. Backrohr auf 200°C vorheizen, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und vierteln.
  5. Jedes Viertel ca. 3mm dünn ausrollen und mit Mandelcreme bestreichen. Dabei einen Rand von 2cm lassen. Mit Orangenscheiben belegen und die Ränder rundherum hochklappen und andrücken.
  6. Galettes auf das Blech legen und 20 Minuten kalt stellen (im Winter am Balkon, im Sommer im Tiefkühler).
  7. Danach den Rand mit Milch bestreichen und die ganzen Galettes (auch die Orangen) mit braunem Zucker bestreuen.
  8. Galettes ca. 20-30 Minuten backen, der Rand soll schön goldbraun sein, und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Rezept adaptiert von Call me Cupcake

Habt den weltallerschönsten Sonntag, mit feinstem Kuchen, den tollsten Menschen und Sommerträumen! Alles Liebe, Marlene!

P.S.: Ihr wollt noch mehr Galettes? Dann geht’s hier gleich weiter:

Mini Heidelbeeren Galettes
Galettes mit Buchweizenmehl, Zwetschken und Pfirsichen
Mini Apfel Galettes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.